Neuer veganer Käse – No Muh Melty

Hefeschmelz ist ja eigentlich der Klassiker, wenn man als Veganer was zu überbacken hat. Auch Pizza (Rezept). Allerdings probierte ich vor einiger Zeit auch mal einen veganen Schmelzkäse aus. Den Namen habe ich vergessen. Der Geruch war säuerlich, und nach dem Überbacken war von der Substanz nicht mehr viel übrig. Glücklicherweise, denn sie schmeckte wie sie roch.

An der Stelle grüße ich alle die aus dem Veganforum kommen :-). Dort las ich zum ersten Mal von der Entwicklung des No Muh Melty (Vegusto) und bat scherzhaft um ein Rezensionsexemplar, das ich tatsächlich bekam. Heiß schmelzenden Dank dafür an Christian.

Der Chäse hätte sich auch reiben lassen. Dem Geschmack schadete die Form allerdings nicht. Fäden zieht er nicht. Dafür ist er schön zart. Und wem es auf den Geschmack ankommt, wird ansonsten kaum einen Unterschied merken. Es könnte sich dabei um irgendeine eigene Käsesorte handeln. Das Produkt dürfte auch ein Highlight für Menschen sein, die aus anderen Gründen keinen Käse essen (dürfen).

Gratulation zu dieser Entwicklung. Ich sehe schmelzkäsige Zeiten auf uns Veganer zukommen. Dann gibt es also auch mal wieder Raclette.

Nach oben