Veganer Speck

Werkzeuge

  • Schneidbrett
  • Messer mit dünner aber nicht elastischer Klinge
  • eine gut und robust beschichtete Pfanne
  • zwei Pfannenknechte
  • Küchenpapier

Zutaten

  • 1 fester, aber nicht zu trockener Räuchertofu
  • dicke Sojasoße
  • Rapsöl
  • optional: Rauchsalz

Info

Der Tofu sollte nicht zu stark durchgeräuchert sein, weil er dann zu trocken ist und beim Schneiden schon zerbröselt. Weicher Tofu in Lake würde die Bratzeit zu stark ausdehnen und ebenfalls zerfallen.
Die spezielle Sojasoße ist dicker und dunkelt das Würzgut stark ab. Beim Anbraten bekommt es einen krossen Überzug. Bei jeglichem Kontakt mit Feuchtigkeit löst er sich aber wieder und der Tofuspeck wird weich. Deswegen ist es wichtig ihn luftdicht zu lagern.
Zur Verwendung gibt man ihn auch erst möglichst spät auf die Speisen (je nachdem wie knusprig er bleiben soll). Er neigt nämlich auch dazu abzufärben.
Wenn man den Speck nicht so salzig möchte, mit Sojasoße und Rauchsalz etwas zurückhaltender sein.

Verwendungsbeispiele

  • Topping für Salate, Suppen, Eintöpfe
  • in Krautspätzle
  • Pastagerichte die sonst Speck enthalten
Nach oben