Kategorien
Hauptgerichte

Masala

Die Besonderheit an dieser Gemüsepfanne sind das Gewürz (Masala, eine indische Gewürzmischung), Kokosmilch und (wenn man mag) die Früchte zum Schluss. Ein fixes Rezept habe ich dafür nicht. Meist entsteht das Gericht spontan aus verschiedenen Gemüsesorten, die gerade vorrätig sind. Bestandteil einer Masalapfanne waren bereits Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Paprikaschoten, Frühlingszwiebel, Zwiebel, Lauch, Zucchini, Mais, Champignons….

DSC_2666

Früchte wie Ananas, Mango oder Banane werden ganz zum Schluss noch kurz angebraten, ggf. mit etwas Agavendicksaft gesüßt und über dem Gemüse verteilt.

Das Gemüse wird gebraten, mit Gemüsebrühe, Sojasoße und Masala gewürzt, mit Reismehl gestaubt, mit Kokosmilch aufgegossen und leicht geköchelt bis das Gemüse gar ist. Eventuell noch Kokoscuisine verwenden, wenn die Soße ansonsten nicht das gewünschte Volumen erreicht.

Gut dazu passen gebratene Räuchertofuwürfen oder Medaillons aus TVP, roter Reis, Kichererbsen (ganz oder pürriert), Bulgur oder Kuskus.

Kategorien
Suppen

Kürbis-Paprikasuppe mit gemischtem Gemüse

Zutaten für die Suppe

  • Olivenöl zum Braten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 250 G Butternusskürbis
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 – 1,5 Liter Wasser zum Aufgießen
  • Gemüsebrühe (Würfel, oder selbst gemachte Würze)

Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, Paprika und Butternusskürbis würfeln. Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch in Olivenöl anschwitzen lassen. Dann die Kürbis- und Paprikastücke dazugeben sowie den Ingwer. Mit Brühe würzen und aufgießen. Auf niedriger Stufe leicht köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Die Suppe dann pürrieren.

Während die Suppe köchelt, die Gemüseeinlage vorbereiten.
DSC_2245_ji

Gemüseeinlage

  • Olivenöl zum Braten
  • verschiedenes Gemüse (z.B. Kraut, Rosenkohl, Brokkoli, Lauch, Fenchel, Champignon, Karotten, Butternusskürbisstücke…)

Das Gemüse im Olivenöl anbraten und zugedeckt dünsten lassen. Dann in die Mitte von Suppentellern legen, und die Suppe darum verteilen.

Kategorien
Dipps Snacks

Knackige Snacks – frisches Frühlingsgemüse mit Hummus

Erdnüsse gesalzen und geröstet, Kartoffechips, Erdnusssnipps etc. führten dazu, dass mein frischgebackener Nichtraucher nach dem Gewohnheitswechsel auf Knabberartikel nicht mehr ganz so leicht in seine Hosen reinschlüpfte. Ein weit wichtigerer Grund jedoch war, dass wir beschlossen, auf Industriefutter nach und nach immer mehr zu verzichten und nur noch möglichst frische Lebensmittel zu verwenden oder aus Quellen die nicht auf unserer Blacklist stehen.

Hummus kannten und mochten wir schon länger, aber ihn als “Dipp” für frisches Gemüse zu verwenden, diese Idee ist noch nicht so alt. Von der Selleriestange über Kolrabi (SEHR lecker) oder Radieschen bis hin zur Karotte scheint Hummus jedem roh verzehrbaren Gemüse zu schmeicheln. Auch grünen Paprika habe ich auf diese Weise schon im Zwischengang assimiliert.

Kategorien
Bratlinge

Hafer Gemüsebratlinge

Gefunden bei vegan und lecker, adaptiert wie folgt.

Zutaten (5 Stück wie auf Foto), Gemüse variabel

  • 200 Gramm Hafer (fein)
  • 375 ml Gemüsebrühe
  • 1 Scheibe Sellerie (gerieben)
  • 2 Karotten (gerieben)
  • 1/2 Stange Lauch (feine Ringe)
  • 1 Zwiebel (in feine Würfel geschnitten)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Paprika
  • 1, 2 kräftige Spritzer konzentrierte flüssige Pflanzenwürze
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 fein gehackte Piri-Piri-Schote

Arbeitsvorbereitung

Gemüse zerkleinern

Zubereitung

Wie im Originalrezept, nur dass vor den Haferflocken das zerkleinerte Gemüse kam. Die Bratlinge schmeckten nicht nur gut, schon beim Formen war klar, dass sie eine gute Konsistenz bekommen würden. Nicht zu bröselig, nicht zu matschig.

Beilagen

Salat und Pommes

Kategorien
Beilagen

Blechgemüse

Zutaten (zum Beispiel)

  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Zucchini
  • Auberginen
  • Kohlrabi
  • Paprika
  • Gewürze
  • 4 Esslöffel Rapsöl
  • Salz
  • Curry
  • Cayennepfeffer
  • Paprikapulver
  • gemahlener Rosmarin

Zubereitung

Öl und Gewürze in einer großen Schüssel mischen. Die Gemüse in dicke (ca. 2 cm) Würfel oder Scheiben schneiden. Anschließend mit der Würze mischen, auf dem Backblech verteilen und bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen.
Blechgemüse serviert

Dazu passt

selbst gemachte vegane Mayonnaise, Ketchup

Kategorien
Hauptgerichte

Mal wieder eine Gemüsepfanne

Mindestens einmal pro Woche kommt bei uns eine ordentliche Gemüsepfanne auf den Tisch. Die Zusammensetzung hängt davon ab welche Gemüsesorten ich aus der näheren Umgebung und in Bioqualität ergattern kann. Neulich war da auch Fenchel dabei. Gebraten wurde er extra, und kam am Schluss oben drauf, zusammen mit geröstetem Sesam (gelegentlich gebe ich auch noch Cashewnüsse dazu).

Für Geschmack und Sämigkeit 2 TL Miso in heißem Wasser verquirlen, anschließend 1-2 TL mit kaltem Wasser verrührtes Kuzo mitverquirlen. Kuzo geht zwar gut, ist aber recht teuer. Maisstärke in Wasser verrühren funktioniert genauso gut. Das Gemisch unter das Gemüse (oder zu bindenden Soßen) gießen und aufkochen lassen.