Kategorien
Hauptgerichte

Tortellini mit Räuchertofu-Füllung

Hinweis: das Bildmaterial zeigt noch die erste Teigvariante.

Teig

  • 300 Gramm Weizenmehl
  • ca. 125 ML Wasser
  • 2 EL Kichererbenmehl (oder Sojamehl, oder Eiersatzpulver ca. 2 Eier)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • 250 G Hartweizengrieß als Nudelgrieß ausgewiesen (evtl. wird er auch Hartweizendunst genannt, gut funktioniert es auch mit Grießnockerlgrieß, auch Durum genannt)
  • 100 ML Wasser

Grieß auf ein Nudelbrett geben und eine Mulde machen. Wasser Mit einer Teigspachtel das Wasser von innen nach außen einarbeiten und den Teig kräftig kneten, Anfangs wirkt er bei gröberem Grieß etwas feuchter, so dass er sich gut zusammenfügt, sollte am Ende aber einen eher trockenen Teigklumpen ergeben. Das Stück Teig in Frischhalte-Folie packen und mindestens eine Stunde lang ruhen lassen (nicht im Kühlschrank).

Das Kichererbsenmehl war nicht so fein, was sich als nicht ganz optimal erweis, außerdem ist es nicht ganz geschmacksneutral. Der Teig ließ sich aber sehr gut verarbeiten.

In der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten.

Tortellini Füllung

Füllung

  • 150 G Räuchertofu
  • 1 kleine Zwiebel
  • Stile von Petersilie
  • Saft einer Viertel Zitrone
  • etwas gekörnte Brühe zum Würzen
  • Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Räuchertofu in kleine Würfelchen (ca. 2mm Kantenlänge) schneiden. Pfanne erhitzen, Olivenöl hineingießen. Räuchertofuwürfel und Zwiebeln darin braten. Fein geschnittene Petersilstengel und Gewürz dazugeben, mit Zitronensaft beträufeln. Zum Schluss mit dem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken und anschließend stehen lassen bis der Teig gerastet hat.

Eine Nudelmaschine wäre jetzt angenehm. Falls keine verfügbar ist, den Teig dünn (1 mm) auswalken. Etwa 8 – 10 cm große Kreise ausstechen. In die Mitte etwas Fülle setzen, zusammenklappen, die Teighälften um die Füllung herum vorsichtig mit den Spitzen einer Gabel zusammendrücken, zu Tortellini formen, und die Enden durch Zusammendrücken (der Teig sollte an der Stelle nicht dicker sein als an anderen) verbinden (die hier abgebildeten Tortellini entstanden unfällig aus Quadraten).

Zwischendurch reichlich Wasser aufsetzen. Wenn es kocht salzen und mit etwas Olivenöl versetzen. Die Tortellini darin ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Die Tortellini mit (z.B. veganer Tomaten- oder Bolognese-) Soße oder Brodo servieren.

Kategorien
Suppen

Borschtsch vegan

Neulich in Hamburg bekam ich zum ersten Mal in meinem Leben Borschtsch zu essen (veganen). Ich war hingerissen von dem vielschichtigen Geschmackserlebnis und wollte sofort das Rezept haben. Hierbei erfuhr ich, dass jede Familie ihren eigenen Borschtsch entwickelt, und es so etwas wie ein fixes Rezept nicht gibt. Doch schließlich gingen wir mit einer Anleitung nach Hause die zwar keine konkreten Mengenangaben umfasste, aber doch soweit hilfreich war, dass wir unseren ersten Versuch mit Begeisterung verputzten. Wir werden uns sicher noch öfter daran versuchen, und unseren eigenen Borschtsch entwickeln.

Zutaten

  • Rapsöl zum Anbraten
  • 2 kleine bis mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Paprika
  • 1 Handvoll Karotten
  • etwa so viel Sellerie wie Karotten
  • 1/4 von einem Krautkopf
  • 1/2 Kilo Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 4-5 frische Tomaten
  • 1/2 Glas eingelete Rote Bete (oder Rote Bete Salat)
  • 1 Dose rote Bohnen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 bis 1 Teelöffel ganze Pfefferkörner
  • pflanzliche Brühe

Das Kraut in kurze Streifen, das restliche Frischgemüse in kleine Würfel (Kantenlänge 6 – 8 mm) schneiden. Die Rote Bete spülen, ebenfalls zuschneiden (je nach Ausgangsform Streifen oder Würfel). Bohnen spülen und abtropfen lassen.

Suppentopf heißen werden lassen, Öl hineingießen, Zwiebel und Paprikastücke darin anbraten. Wenn die Zwiebel etwas Farbe bekommen haben, Sellerie, Karotten und Kartoffeln hinzugeben und im Top etwas mitschwitzen lassen.

Gemüse für Borschtsch im Suppentopf

In der Zwischenzeit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Tomatenmark darin anbraten und gut umrühren. Die würfelig geschnittenen Tomaten hinzugeben. Rote Bete hinzufügen. Die Mischung mit Paprikapulver und Gemüsebrühe würzen.

Tomaten rote Bete Mischung

Die Gemüsemischung im Suppentopf mit Gemüsebrühe aufgießen. Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzufügen. Kraut in einer Pfanne kurz anbraten und ebenfalls hinzufügen. Sobald das Gemüse bissfest ist, Tomaten und Rote Bete Mischung und Bohnen hinzufügen.

Borschtsch - fast fertig

Zum Garnieren eignet sich vegane Sourcreme, und wer gerne Knoblauch dazu mag: Wir haben welchen mit Olivenöl vermixt und etwas davon zum Würzen über die Suppe im Teller geträufelt.

Kategorien
Dipps

Tacosoße

  • 3 – 4 Tomaten würfeln oder 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln fein geschnitten
  • 1 mittel- bis große Zwiebel grob geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Curry
  • Cayennepfeffer
  • 1 TL zerriebener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 gestrichenen TL zerriebene Korianderkügelchen
  • optional: geschnittene Piri Piri

Tomaten würfelig schneiden (evtl. vorher schälen) oder Tomatenwürfel abseien.

Die fein geschnittenen Zwiebeln in Olivenöl auf mäßig hoher Stufe glasig braten. Auf mittlere Stufe zurückschalten. Mit Curry und Cayennepfeffer würzen und diese kurz mit anbraten. Je nach Konzentation 1 gehäufter TL bis 1 EL Tomatenmark hinzugeben, gut verühren.

Wenn sich das Tomatenmark dunkler zu färben beginnt, die Temperatur wieder etwas höher schalten und die gewürfelten Tomaten reingeben, und umgehend mit Salz und Pfeffer würzen. Je nach bevorzugtem Garungszustand die grob geschnittene Zwiebel jetzt oder erst zum Ende hin dazufügen. Die Soße köcheln und Tomaten dabei versoßen lassen. Zum Schluss mit Cumin und Koriander würzen. Gut verrühren.

Eignet sich als Dipp oder auch als Soße in Wrapps.

Hält sich im Kühlschrank drei Tage (länger konnten wir nicht testen).

Kategorien
Saisonales Salate

Gemischer Salat mit Sauce Vinaigrette und TVP-Würfeln

Für ein Gulasch aus TVP-Würfeln kochten wir zuviel von der Hauptzutat. Nach dem Braten und Würzen füllte ich einen Teil der Würfel in ein Gefäß und stellte es in den Kühlschrank. Angebratene und gewürzte TVP-Würfel schmecken auch hervorragend kalt und eignen sich als Deko für Salate.

Für heiße Sommerabende ist ein gemischter Salat (frsich aus dem Garten!) mit kalten TVP-Würfeln und erfrischender Vinaigrette-Soße genau das richtige.

Zutaten

  • Salate der Saison, Radieschen, feine Kohlrabi-Streifen, Gurke etc.
  • Essig und eine Prise Zucker (nicht bei Balsamico-Essig)
  • Öl
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • für würzig orangigen Geschmak optional 1 Spritzer Angostura

Die Zutaten zu einer cremig-glatten Salatsoße verquirlen (Pürrierstab) und kurz vor dem Servieren über den Salat gießen. Mit TVP-Würfeln und frischem Schnittlauch garnieren. Dazu past zum Besipiel (selbst gebackenes) Brot mit Hummus.

Kategorien
Tipps und Kniffe

veganer Cappucchino

Zwar mochte ich Milch nie, aber im Kaffee war sie dennoch unverzichtbar. Nachdem ich entdeckt hatte, dass es nicht nur einen, sondern viele verschiedene Ersatzprodukte für Milch gibt, startete ich meine Testreihe mit einer “Hausmarke” Sojamilch. Nicht nur, dass die beim Aufschäumen flockte, sie gab auch geschmacklich nichts her.

Da sich nicht jeder Pflanzendrink aufschäumen lässt, und Sojadrink am besten, musste mein Ersatzprodukt eine Sojadrinkvariante sein. Ich erlebte beim Durchprobieren der unterschiedlichen Proukte zwar auch ein paar Fehlschläge, letztlich mochte ich aber Sojadrinkt sowohl lieber riechen, als auch schmecken. Mein Favorit ist Joya Frisch aus dem Kühlregal. Sie gibt einen dichten stabilen Schaum der immer gelingt.

Kategorien
Beilagen Tipps und Kniffe

Rösti am Stück

Wenn man Rösti in der Pfanne macht und es an der Zeit wird es zu wenden, lässt sich es sich kaum vermeiden, dass man das stückweise machen muss und das Rösti dadurch zerstört. Mit zwei Pizzablechen und Garmethoden (eine Seite braten, die andere backen) lässt sich Rösti auch an einem Stück zubereiten und servieren.

Den richtigen Zeitpunkt für die Rösti-Wende erkennt man daran, wenn es an der Oberseite anfängt glasig gelb zu werden, und man Am Rand bereits ein wenig von einer knusprig goldbraunen Farbe erkennen kann.