Kategorien
Hauptgerichte

Masala

Die Besonderheit an dieser Gemüsepfanne sind das Gewürz (Masala, eine indische Gewürzmischung), Kokosmilch und (wenn man mag) die Früchte zum Schluss. Ein fixes Rezept habe ich dafür nicht. Meist entsteht das Gericht spontan aus verschiedenen Gemüsesorten, die gerade vorrätig sind. Bestandteil einer Masalapfanne waren bereits Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Paprikaschoten, Frühlingszwiebel, Zwiebel, Lauch, Zucchini, Mais, Champignons….

DSC_2666

Früchte wie Ananas, Mango oder Banane werden ganz zum Schluss noch kurz angebraten, ggf. mit etwas Agavendicksaft gesüßt und über dem Gemüse verteilt.

Das Gemüse wird gebraten, mit Gemüsebrühe, Sojasoße und Masala gewürzt, mit Reismehl gestaubt, mit Kokosmilch aufgegossen und leicht geköchelt bis das Gemüse gar ist. Eventuell noch Kokoscuisine verwenden, wenn die Soße ansonsten nicht das gewünschte Volumen erreicht.

Gut dazu passen gebratene Räuchertofuwürfen oder Medaillons aus TVP, roter Reis, Kichererbsen (ganz oder pürriert), Bulgur oder Kuskus.