Kategorien
Beilagen

Neue Variante für Tortelloni- und Nudelteig

Unsere ersten Versuche Tortelloni aus selbstgemachtem Nudelteig zu bauen sahen so aus https://vegan2love.eu/tortellini-mit-raeuchertofu-fuellung/. In der Zwischenzeit versuchten wir uns an verschiedenen Teigvariationen. Sowohl für Tortelloni als auch Tagliatelle überzeugte uns schließlich folgendes Rezept:

Kategorien
Beilagen Tipps und Kniffe

Rösti am Stück

Wenn man Rösti in der Pfanne macht und es an der Zeit wird es zu wenden, lässt sich es sich kaum vermeiden, dass man das stückweise machen muss und das Rösti dadurch zerstört. Mit zwei Pizzablechen und Garmethoden (eine Seite braten, die andere backen) lässt sich Rösti auch an einem Stück zubereiten und servieren.

Den richtigen Zeitpunkt für die Rösti-Wende erkennt man daran, wenn es an der Oberseite anfängt glasig gelb zu werden, und man Am Rand bereits ein wenig von einer knusprig goldbraunen Farbe erkennen kann.

Kategorien
Beilagen

Topfbrot

  • 500 Gramm Bio-Weizen- oder -Dinkelmehl
  • 1/2 Würfel frische Biohefe
  • ca 340 ML lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz

DSC_0567-2

Variationen: Brotgewürze, 1 – 2 EL Olivenöl, gebratene Zwiebeln, Teil des Mehls durch Maismehl ersetzen u.v.m.

Zum Backen braucht es einen metallenen Topf mit ebensolchem Deckel (kein Kunststoff, keine Keramik). Alternative: Kastenform mit Alufolie abgedeckt.

Das Mehl in die Rührschüssel geben, die Hefe hineinbröseln und mit einem Teil des Wassers in einer Mulde zu Brei verrühren. Die Hefe so 15 – 20 Minuten vorgehen lassen. Danach die Rührmaschine einschalten (oder mit Mixer mit Rührstäben bewaffnen) und das Mehl, Salz, Wassergemisch (plus optionaler Zutaten falls vorhanden) gut verkneten. Der Teig darf eher etwas feucht sein, also sich nicht in einen festen Kloß verwandeln. Nach etwa 10 Minuten mit dem Kneten aufhören, ein Tuch über die Schüssel legen und den Teig mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig nochmal in der Schüssel kneten (von Hand, oder einem Kochlöffel), und auf ein Backpapier verbringen. Dieses samt Teig nochmal in der Schüssel gehen lassen.

Inzwischen das Backrohr auf 210 Grad (Heißluft, ansonsten 20 Grad drauflegen) vorheizen, samt Topf und Deckel (Achtung später beim Befüllen – Hitzeschutz für die Hände bereithalten).

DSC_0571-2

Wenn das Rohr heiß und der Teig nochmal gegangen ist, diesen samt Papier in den Topf legen, evtl. überschüssiges Papier wegschneiden, mit Deckel verschließen und 40 – 45 Minuten zugedeckt backen lassen. Dann den Deckel entfernen und nochmal 10 – 15 Minuten weiterbacken.

Kategorien
Beilagen

Blechgemüse

Zutaten (zum Beispiel)

  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Zucchini
  • Auberginen
  • Kohlrabi
  • Paprika
  • Gewürze
  • 4 Esslöffel Rapsöl
  • Salz
  • Curry
  • Cayennepfeffer
  • Paprikapulver
  • gemahlener Rosmarin

Zubereitung

Öl und Gewürze in einer großen Schüssel mischen. Die Gemüse in dicke (ca. 2 cm) Würfel oder Scheiben schneiden. Anschließend mit der Würze mischen, auf dem Backblech verteilen und bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen.
Blechgemüse serviert

Dazu passt

selbst gemachte vegane Mayonnaise, Ketchup

Kategorien
Beilagen

Gebackene Kartoffel(würfel)

Zutaten

  • 1 Kilo vorwiegend festkochende Kartoffeln (Geschmackssache)
  • 3-4 EL Rapsöl
  • Salz
  • Paprika
  • gemahlener Rosmarin
  • TL Curry
  • TL Cayennepfeffer (wer mag)

Zubereitung

Backrohr auf 220 Grad stellen (Heißluft, bei Ober- und Unterhitze 20 Grad mehr). In einer Schüssel Rapsöl, Pommes Gewürzsalz, Curry und gegebenenfalls Cayennepfeffer gut vermischen. Kartoffeln schälen und in Teile mit etwa drei Zentimeter Kantenlänge schneiden. In die Schüssel mit dem Gewürzöl geben und ordentlich vermischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffelstücke darauf verteilen. Etwa 20 – 25 Minuten backen, bis sie schön goldbraun und knusprig sind.

Kategorien
Beilagen

Semmelknödel

Zutaten

  • 500 Gramm Knödelbrot
  • 400 – 500 ML heißes Wasser
  • 1 Eiersatz (z.B. 1 EL Sojamehl mit etwas Wasser verrührt, oder Eiersatzpulver laut Gebrauchsanweisung)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • frische Petersilie
  • Muskat
  • Mayoran

Arbeitsvorbereitung

Flüssigkeit erhitzen
gleichmäßig über das Knödelbrot gießen
eine halbe Stunde ziehen lassen
Petersilie zupfen und hacken

Zubereitung

Eiersatz und Gewürze dazugeben und gründlich mit der Masse vermischen. Sie wird dabei nicht zusammenhalten, soll sie vor dem Formen auch noch gar nicht. Das Geheimnis flauschiger Semmelknödel ist, sie mit wenig Flüssigkeit zubereiten. Wer sie lieber kleiner und kompakter mag, nehme einfach statt 300 ML 500 ML Flüssigkeit und knete den Teig entsprechend dicht.

Knödel formen und entweder über Dampf zubereiten oder in kochendes(!) Wasser einlegen, kurz sprudeln lassen, dann auf mittlere Temperatur zurückschalten, so dass das Wasser nur noch leicht wallt. Darin etwa 20 Minuten ziehen lassen. Die Knödel sollen in der Mitte nicht mehr trocken sein.